3 Zutaten Pancakes


3 Zutaten Pancakes

(gesund und easy zubereitet)

Zutaten:

1 Banane

1 Tasse Haferflocken

1 Tasse pflanzl. Milch

( geht auch andere Milch)

 

Zubereitung:

Alle Zutaten in den Mixer geben

und durchmixen.

Beim TM 10 Sek./Stufe 5-6.

Den Teig 10 Minuten quellen lassen.

In einer besch.Pfanne in  1-2 EL 

Teig hineingeben und ca. 2 Minuten 

von jeder Seite ausbacken.

 

Die Pancakes sind duch die Banane schon süß genug.

Wer mehrere Pancakes machen möchte verwendet die doppelte Menge.

Gutes Gelingen !


Bananen-Pancakes


Bananen-Pancakes

(gesundes Frühstück)

 

Zutaten:

3 reife Bananen

180 Gr. Dinkelmehl

1 Ei

1/2 Teel. Zimt

1 El Backpulver

1 Päckchen Vanillezucker

1  Prise Salz

120-150 ml Milch

50 Gr. brauner Zucker ( wer es süß mag )

 

 

 

Zubereitung:

Die Bananen mit der Gabel zerdrücken und zur Seite stellen.

Nun das Ei, Zucker (wenn Zucker verwenden wird  ), Vanillezucker, Zimt und Salz

mit dem Rührgerät verrühren, nach und nach das Mehl mit dem Backpulver

unterheben und die Milch dazu gießen.

Bitte schauen, dass der Teig noch leicht flüssig sein sollte.

Dies variiert je nach dem welche Art von Mehl man verwendet.

Wenn Weizenmehl verwendet wird sollte man 200 Gr. Mehl und 150 Ml. Milch

verwenden.

Ich lasse den Teig kurz noch für ca. 3-5 Minuten stehen, so kann er noch ein

wenig eindicken.

Nun die Pancakes nebeneinander in einer beschichteten Pfanne geben und

ca. 1 Minute von jeder Seite backen.

 

Ich serviere immer in Pancake-Türmchen, viel Obst und natürlich SCHOKOSOSSE.

 

Freue mich wenn Ihr das auch mal testet und über Euer Feedback oder

Erfahrungen sowie Eure Tipps oder Anmerkungen.

 

 


Energyballs


Energyballs

( gesunder Snack )

 

Zutaten:

210 Gr. Datteln ohne Kern

( mit heißem Wasser übergießen

und ein wenig quellen lassen )

( gerne auch andere Trockenfrüchte)

75 Gr. Haferflocken (kernig)

35 Gr. Cashews oder andere Nüsse

1 EL Kokosblütensirup/

Dattelsirup/Honig

2 EL Backkakao

Kokosflocken oder Backkakao

zum Wälzen

 

 

 

 

 

 

 

Zubereitung:

Alle Zutaten außer die Nüsse,

in den Mixer geben und

zerkleinern bis eine klebrige

Masse entsteht.

(Im *Thermomix 40 sec./St.10) 

Kurz vor dem Ende des Mixvorgangs noch die Nüsse hinein geben und für die 

letzten Sekunden mit klein mixen.

 

Mit feuchten Händen aus der Masse kleine Bällchen formen und in Kokosraspeln

oder Backkakao wälzen und anschließen für mindestens 30 Minuten kalt stellen.

Aus der Masse bekomme ich ca. 30 kleine Bällchen.

 

Ich genieße immer 2 Stück wenn mich der süße Zahn überkommt.

Ein gesunder Snack für das "11 Uhr Loch" oder "15.00 Uhr Loch".

 

 *Werbung da Markennennung - selbst gekauft.



Energy Bällchen 2.0


Energy-Bällchen 2.0

 

Zutaten:

250 Gr. schwarze Bohnen (1 kl. Dose)

3 EL Haferflocken

2 EL gem. Walnüsse oder Mandeln

3 EL Kakao

3 EL Kokosöl

1 TL Zimt ( optional)

Kokosflocken zum Wälzen (optional)

Kakao zum Wälzen (optional)

 

 

 

 

(Werbung ohne Auftrag, da Marke erkennbar ) 

 

Die Zubereitung ist so einfach!

Alle Zutaten in den Mixer werfen oder mit dem Pürierstab ( etwas Geduld) und mixen.

Wer es süßer mag, mixt noch einen Esslöffel braunen Rohrohrzucker mit hinein.

Durch den Kakao ist es so schokoladig, dass man den Zucker nicht vermisst.

Aus der Masse mit den Händen kleine Kugeln formen, ich bekam ca. 35 Stück raus.

 

Diese kann man dann entweder in Kokosflocken, Kakao, Mandelsplitter, gemahlenen Nüssen oder Zimt wälzen und genießen.

Ich habe Sie in Amarettinikrümel gewälzt. Wenn man vor hat diese gleich zu genießen

eine gute Variante, wenn ihr die aber aufbewahrt würde ich es nicht machen, da

die Krümel in der luftdichten Dose im Kühlschrank aufweichen und nicht mehr

anschaulich und knusprig sind.

 

Da die Kugeln schnell austrocknen sollte man diese in einer luftdichten Dose im

Kühlschrank aufbewahren.

 

Gutes Gelingen !

 

 

 


nussige-Energiebällchen mit Zimt


Zimtig-nussige-Energiebällchen

(weihnachtlich)

 

20 Datteln ohne Stein

300 Gr. Walnüsse

(Mandeln oder andere Nüsse)

1 EL Kokosöl

1 EL Ahornsirup oder 1 EL Honig

1 TL Zimt (Ceylon)

 

 Zubereitung:

Die Zutaten alle im Foodprozessor oder

Mixer zerkleinern und mit einem Teelöffel

Portionen zu kleinen Bällchen formen.

Nun kann man wenn man möchte diese für ca. 10 Minuten bei 160 Grad im Ofen backen.

Gerne kann man die auch ungebacken im Kühlschrank aufbewahren.

Halten ca. 2 Wochen.

 

Sie schmecken herrlich zum Kaffee oder Kakao.

Mit einem Haps sind sie im Mund.

 

Ich liebe sie als Snack im Büro oder auch bei Heißhunger am Abend.

Probiert es selbst aus.

 


Joghurt mit Früchten


Griechischer Joghurt

mit Himbeerpüree

( gesund, leicht und lecker )

 

Zutaten:

griechischer Joghurt/Skyr/

Quark

gefrorene Himbeeren

1 EL Birkenzucker

Amarettinis / Granola

Kokoschips

 

 

 

 

 

 Zubereitung:

Den Joghurt mit dem Zucker vermischen und in eine Schüssel geben, bei

Verwendung von Quark, diesen mit einem Schluck Wasser, cremig rühren.

Die Himbeeren entweder kurz pürieren oder gefroren auf den Joghurt geben.

( Innerhalb kürzester Zeit tauen diese auf )

Die Amarettini zerbröseln und mit den Kokoschips als Topping darauf geben.

 

Ein guter und leichter Start in den Tag oder auch zwischendurch eine leckere

Alternative zu dem Stück Kuchen oder den Keks.

 


Müsli-Granola selbst gemacht


Granola für´s Müsli selbst

gemacht

( easy und lecker )

 

Zutaten: 

100 Gr. Nüsse ( Walnüsse,

Cashew etc.)

150 ml Agavendicksaft

( oder Honig )

250 Gr. grobe Haferflocken

50 Gr. Kokoschips 

 

Zubereitung:

Alle Zutaten miteinander

vermengen und auf ein Backblech

streichen und

bei 150 Grad Umluft vorgeheiztem

Backofen ca. 30 Min knusprig

backen.                                                              Auskühlen lassen und dann auseinanderbrechen und in einen luftdichten Behälter

füllen. Das Tolle an diesem Rezept ist, dass Ihr alles hineingeben könnt.

Eurem Gusto und Eurer Phantasie  sind keine Grenzen gesetzt.

Ich variiere mit Chiasamen oder Hanfsamen und bei den Nüssen auch zwischen

Walnüsse und Cashewkernen. Ab und zu kommen Rosinen oder Cranberries

mit dazu.

 

Bei mir hält das Glas nicht so lange, da ich es immer auch zum "snacken" hernehme.

 


Polenta Grieß Schnitten


Polenta Grieß Schnitten

dazu passt: jedes Obst

 

Zutaten:

500 Gr. Quark / Skyr o.ähnliches

2 Tl Backpulver oder Natron

5 EL Zucker / Erythrit / Birkenzucker o.ä.

20 gr. Vanillepuddingpulver

4 Eier

80 - 100 gr. Polenta ( Maisgrieß )

( bei 100 gr. werden die Schnitten etwas fester )

20 ml Wasser

 

 

Zubereitung:

Zucker mit den Eiern schaumig rühren, das Wasser hinzugeben und die restlichen

Zutaten einrühren. Auf dem Bild seht ihr die Variante mit Pflaumen.

Etwas Zucker und Zimt darüber gestreut und das karamellisiert göttlich.

Man kann jedes Obst verwenden und wenn keines da ist auch Mandarinen oder

Ananas aus der Dose.

 

Im Backofen benötigt ihr 180 Grad Umluft und für ca. 30 Minuten darf der

Grießkuchen goldbraun backen. Verwendet dazu eine 26 oder 28 Backform

oder auch eine eckige Auflaufform.

Ich bereite ihn immer in der Backschale meines *Tefal Optigrills

(* Werbung unbezahlt, alles selbst bezahlt ) zu, da passt es exakt mit den 30 Minuten.